Roboterschutzanzug für KUKA KR5
aus beschichtetem Gewebe

Standort: Sprimag- Anlage, Bremsscheibenbeschichtung

 

Roboterschutzanzug, beschichtetes Gewebe, 4 teilig, enge Paßform

Der Roboterschutzanzug ist 4 teilig, an den Achsen getrennt, wo Manschetten überlappen.
Hier z. Bsp. eine sehr enge und individuell angepasste Form für den Anwendungsbereich. 
Die Bewegungsradien des Roboters und die Bedingungen der Anlage werden so optimal berücksichtigt.

Gummizüge sorgen für zusätzliche Bewegungsfreiheit der verdeckten Achsen, Klettverschlüsse  im Schutzanzug ermöglichen ein schnelles und einfaches Wechseln der Schutzverkleidung.

 

Vorteile

  • Der Roboter und seine Verfahrachsen mit den darin liegenden Dichtungen werden vor dem Medium geschützt, welches auf die Bremsscheibe aufgetragen wird. Daraus folgt die Einsparung aufwendiger Reinigungsarbeit, Oberflächen werden geschont, Verringerung der Ausfallzeiten/ Nacharbeit, da kein Medium in den Roboter eindringt.
  • Verringerung der Wartungs- und Instandhaltungskosten, Erhöhung der Standzeiten des Roboters.
  • Der Roboterschutzanzug ist ein Einweganzug. Der Rhythmus, in dem die Roboterschutzanzüge gewechselt werden, richtet sich nach der Beaufschlagung durch das eingesetzte Medium.

Bildergalerie

 
 

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass hier nur ausgewählte Beispiele für Roboterschutz dargestellt werden können, da für viele Anlagen die Arbeitsbilder nicht freigegeben werden dürfen.